über meine Arbeitsweise
 ich habe meine Erwartungen an mein Pferd angepasst..........
 
Nach der üblichen klassischen Ausbildung, ersten Turniererfahrungen und Erfolgen,
entdeckte ich in den frühen 90er Jahren das Westernreiten für mich.
Die Lässigkeit und Eleganz hat mich gefesselt,
insbesondere der Trail , in meinen Augen die Königsdisziplin, ist mein Favorit.
 Nebenbei blieb ich auch im Distanz- und Fahrsport aktiv.
Nach einigen Jahren mit meinem eigenen Pferd
stellte sich leider heraus, dass mein Chicco mit mehr Anlehnung gymnastiziert,
gesünder bleiben würde.
So stieg ich wieder mehr in das klassiche Gymnastizieren / Dressurreiten ein.
Offen für Neues und Bewährtes, hatte ich das Glück, in viele verschiedene Reitweisen schnuppern zu können und das Beste aus jeder Anregung mitnehmen zu dürfen.
 
 
In den frühen Neunziger Jahren schon, 
war ich fasziniert von Bodenlektionen, Arbeit an der Hand, natural Horsemanship und Zirzensik.
 Besonders die Harmonie und Leichtigkeit der Kommunikation ganz ohne Worte,
nur durch Blicke, Mimik und kleinste Impulse.
 
Pferden helfen, Ihre Menschen zu verstehen
oder
Menschen lehren, mit den Augen der Pferde zu sehen
so könnte man darum mein Angebot umschreiben.
 
Inzwischen liegen meine Schwerpunkte ganz klar im harmonischen und partnerschaftlichen Leben mit meinen Pferden, besonders "alte" Pferde gesund zu halten, ist mein Steckenpferd.
Weiterhin liebe ich es immer noch Langstrecken mit meinem Pferd zu bestehen,
allerdings nicht mehr bei Distanzritten, sondern bei Wanderritten und TREC.
Seit 2003 bin ich in der Wanderreitausbildung tätig, selbst Beritt- & Wanderreitführerin,
später auch als Trainer und Gruppenführer in der Ausbilderrgruppe
des Pferdesportverbandes Rheinland Pfalz aktiv.
Geprägt bin ich definitiv von den 6 Jahren mit Heinz und Sabine Welz, wertvolle  Menschen, tolle Lehrer!
Linda Tellington-Jones, Alfonso und Arien Aquilar, Pat Parelli, Claus Penquitt, Barbara Heilmeyer, H-J Neuhauser, Marlit Hoffmann,Uwe Jourdain, Peter Pfister, Honza Blaha und Judith Mauss, Dieter Mader,  neben vielen weiteren Trainern und Ausbildern, deren Lehrgänge und Programme ich absolviert habe.
Nicht zu vergessen Simone Carlson,
deren Trainerakademie "im Sinne des Pferdes" ich als Dozentin unterstützen darf.

ein schönes Beispiel...

Merlin und Karina

... das Ergebnis einer fleißigen, aufmerksamen Reiterin, die ich begleiten durfte,

ca. 1,5 Jahre gemeinsames Arbeiten, trotz langer Winterpausen!

vorher

nachher



Shahin und Myriam

seit Nov. 2015 bei uns im Stall, ist aus dem zerzausten kleinen Araber ein toller Partner geworden


Sabine und Nadiera

diese Beiden haben mich vor warhaft anspruchsvolle Aufgaben gestellt.

Der kleine "Kracher" war als 2,5 jährige sehr anstrengend...

Es wurde ein absolut topp Hochleistungspferd mit tollen Erfolgen, ich denke, von den Beiden werden wir noch viel Gutes hören!

 

 

Es stehen neben dem Einzelunterricht auch mobile Tages- und Zweitageskurse

in Workshopformat auf dem Programm:

 

· Workshop – bunt gemischtes Spielmobil – von allem ein bisschen…(Bodenarbeit, Zirzensik, Reiten)

unser Einsteigermodell, Grundlagen der Kommunikation, Haltung und Körpersprache...


· Workshop – GHP – Special (Vorbereitung zur Gelassenheitsprüfung FN / Cavallo, Bodenarbeit)


· Workshop –Trail – IEinsteiger (Trailparcours, Spiele und Hindernisse, Bodenarbeit und Reiten)
· Workshop –Trail – II – Freizeit/Western (Trailgymnastik und Parcours, Reiten) Allround- und Präzisionsparcours
· Workshop –Trail – III– Freizeit/Western (Trailparcours pur)

 

und unsere Individualkurse - für Einsteiger, Jungpferde und neugierige Freizeitreiter

hier sind die Inhalte auf jedes Team abgestimmt, Grunderziehung, Freiarbeit, Halsringreiten, Vorbereitung Verladen, RounPen.....